Allgemeine Geschäftsbedingungen - Turbinenhaus Naumburg

Direkt zum Seiteninhalt
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Turbinenhaus Naumburg GbR

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen
(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes
(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop https://turbinenhaus.info .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Turbinenhaus Naumburg GbR
Michaela und Thomas Burkhardt
Weißenfelser Straße 15a
D-06618 Naumburg
zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken des Buttons „Weiter“
3) Angaben zur Rechnungsadresse, mit einem Sternchen markierte Felder sind dabei Pflichtfelder. Bestätigen durch Anklicken des Buttons „Weiter“
4) Auswahl der Versand- und Zahlungsarten, Bestätigen durch Anklicken des Buttons „Weiter“
5) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
6) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Wir senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter https://turbinenhaus.info/agb.html einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit
(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten je nach Auswahl im Onlineshop.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, PayPal .

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen. Ist nach sieben Tagen keine Zahlung bei uns eingegangen, wird Ihre Bestellung automatisch storniert.

§4 Lieferung
(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Innerhalb von fünf Werktagen nach Zugang der Tickets ist der Kunde verpflichtet, diese auf Richtigkeit von Anzahl, Preis, Datum, Uhrzeit, Veranstaltung und Veranstaltungsort zu überprüfen. Reklamationen fehlerhafter Tickets müssen innerhalb dieser Frist nach Erhalt der Sendung geltend gemacht werden. Spätere Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden.

(3) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

****************************************************************************************************
§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher:
Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:
Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Bei dem Verkauf von Eintrittskarten liegt kein Fernabsatzvertrag im Sinne des § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB vor. Dies bedeutet, dass Eintrittskarten von Umtausch und Rücknahme ausgeschlossen sind. Die Turbinenhaus Naumburg GbR behält sich vor, bei offensichtlichen Preisirrtümern sowie im Falle der Unmöglichkeit der vermittelten Leistung und in Fällen höherer Gewalt vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der vermittelten Leistung wird die Turbinenhaus Naumburg GbR den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren. Ist die Turbinenhaus Naumburg GbR selbst Veranstalter wird sie dem Kunden die bereits von ihm erbrachten Leistungen unverzüglich zurückerstatten. Bei abgesagten oder verlegten Veranstaltungen bestehen die Ansprüche auf Erstattung des Ticketpreises nur gegenüber dem jeweiligen Veranstalter. Diese richten sich nach den jeweiligen AGB des Veranstalters bzw. nach den gesetzlichen Vorschriften.

Die Rückgabe von Eintrittskarten ist nur bei Absage oder Verlegung der Veranstaltung möglich. Bei räumlicher Verlegung der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur Kartenrückgabe jedoch nur, wenn der neue Veranstaltungsraum dem Kunden unter Berücksichtigung seiner Interessen nicht zumutbar ist. Die Absage/Verlegung wird vom jeweiligen Veranstalter schnellstmöglich über seine Homepage und nach Möglichkeit auch über E-Mail, die Tagespresse, die Homepages der Turbinenhaus GbR und auf telefonische Anfrage bekannt gegeben. Vor größeren Aufwendungen für den Besuch (Anreise pp.) wird dringend Einsicht in die Homepages oder telefonische Anfrage bei der Turbinenhaus Naumburg GbR am Tage der Veranstaltung empfohlen. Dem Kunden wird der volle Ticketpreis (jedoch nicht die Versand- und Bearbeitungsgebühr sowie etwaige Aufschläge für externe Zahldienstleister wie PayPal), gegen Vorlage der Original-Eintrittskarten (keine Kopien) erstattet, wenn die Turbinenhaus Naumburg GbR selbst Veranstalter ist. Ansonsten gelten die AGB des jeweiligen Veranstalters und die gesetzlichen Vorschriften. Bei Kartenverlust ist keine Rückerstattung möglich. Turbinenhaus Naumburg GbR erstattet die Ticketpreise nicht für über Eventim bezogene Eintrittskarten. Diese sind über Eventim selbst zu erstatten. Es gelten dabei die AGB des Ticketanbieters. Weitere Aufwendungen, die dem Kunden aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften zu ersetzen sind, werden gegen Vorlage der Originalnachweise erstattet.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§7 Absage / Verlegung von Veranstaltungen
Die Rückgabe von Eintrittskarten ist nur bei Absage oder Verlegung der Veranstaltung möglich. Bei räumlicher Verlegung der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur Kartenrückgabe jedoch nur, wenn der neue Veranstaltungsraum dem Kunden unter Berücksichtigung seiner Interessen nicht zumutbar ist. Die Absage / Verlegung wird vom jeweiligen Veranstalter unverzüglich über seine Homepage und nach Möglichkeit auch über die Tagespresse, Rundfunk, die Homepages der Kartenverkaufsstelle und auf telefonische Anfrage bekannt gegeben. Vor größeren Aufwendungen für den Besuch (Anreise pp.) wird dringend Einsicht in die Homepages oder telefonische Anfrage bei der Turbinenhaus GbR am Tage der Veranstaltung empfohlen. Dem Kunden wird der volle Ticketpreis erstattet (jedoch nicht die Versand- und Bearbeitungsgebühr sowie etwaige Aufschläge für externe Zahldienstleister wie PayPal), gegen Vorlage der Original-Eintrittskarten (keine Kopien) erstattet, wenn die Turbinenhaus Naumburg GbR selbst Veranstalter ist. Ansonsten gelten die AGB des jeweiligen Veranstalters und die gesetzlichen Vorschriften. Bei Kartenverlust ist keine Rückerstattung möglich. Turbinenhaus Naumburg GbR erstattet die Ticketpreise nicht für über Eventim oder andere externe Ticketanbieter bezogene Eintrittskarten. Diese sind über die jeweiligen Anbieter selbst zu erstatten. Es gelten dabei die AGB des Ticketanbieters. Bei Kartenverlust ist keine Rückerstattung möglich. Das Turbinenhaus erstattet die Ticketpreise nur für ihre eigenen Veranstaltungen. Für die Veranstaltungen anderer Veranstalter erstattet das Turbinenhaus die Ticketpreise nicht. Weitere Aufwendungen, die dem Kunden aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften zu ersetzen sind, werden gegen Vorlage der Orignalnachweise erstattet.

§8 Ausschluss von Besuchern
Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere dann, wenn ein Besucher auf dem Gelände der Spielstätte Straftaten (z.B. Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel o.ä.) begeht, Feuerwerkskörper abbrennt oder auf andere Weise Mitarbeiter des Veranstalters oder andere Besucher gefährdet (z.B. durch Crowd Surfing oder Ähnliches), ist der Veranstalter berechtigt, den Besucher von der Veranstaltung auszuschließen. Macht der Veranstalter von seinem Ausschlussrecht Gebrauch, so verliert die Eintrittskarte ihre Wirksamkeit. Ein Anspruch auf erneuten Einlass oder auf Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.

§9 Gesundheit der Besucher & Covid-19
§9.1 Covid-19, oft als Coronavirus bezeichnet, ist eine Infektionskrankheit, die zu schweren und potenziell tödlichen Erkrankungen führen kann. Es besteht das Risiko der Übertragung von Covid-19 in jeder Umgebung, in der Menschen zusammenkommen. Dieses Risiko steigt in geschlossenen Räumen und mit zunehmender Anzahl von Menschen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat darauf hingewiesen, dass ältere Menschen und Menschen mit medizinischen Grunderkrankungen stärker gefährdet sind. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der WHO: https://www.who.int/health-topics/coronavirus#tab=tab_1.

§9.2 Wir werden verstärkte Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten. Das Risiko einer Übertragung lässt sich jedoch nicht vollständig ausschließen. Wenn ein Besucher an einer Veranstaltung teilnimmt, trägt dieser das Risiko im Zusammenhang mit Covid-19. Es wird zudem von jedem Besucher erwartet, dass er sich an alle Empfehlungen und Vorgaben der zuständigen Behörden hält, die darauf abzielen, die Übertragung des Virus zu verhindern, und alle Anweisungen, die von uns und unseren Veranstaltungs- und Sicherheitsmitarbeitern oder der Veranstaltungsstätte gegeben werden, befolgt.

§9.3 Bei Verlassen des Sitzplatzes ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Schals, Tücher oder andere vorgehaltene Textilien sind nicht ausreichend.

§9.4 Wir behalten uns vor, Atteste zur Befreiung der Maskenpflicht nicht anzuerkennen.

§9.5 Sofern es von behördlicher Seite gefordert wird, fordern wir von allen Gästen, Künstler:innen und unseren Mitarbeiter:innen das Vorliegen eines negativen Schnelltestergebnisses. Dies kann ein PCR-Test oder PoC-Antigen-Test (Schnelltest) aus einer Apotheke o.ä. sein, der nicht älter als 24 Stunden ist. Inwiefern dabei auch die Durchführung eines Selbsttests unter Aufsicht vor Ort möglich ist, entnehmen Sie bitte dem jeweilis gültigen Hygienekonzept des Hauses. Von der Testpflicht ausgenommen sind Personen mit vollständigem Impfschutz (nur mit Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung; bitte beachten: die Zweitimpfung muss bereits 14 Tage her sein), alternativ kann ein Genesenennachweis vorgelegt werden (die Infektion muss dabei mindestens 28 Tage, maximal aber sechs Monate zurückliegen).

§9.6 Um mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, Namen und Kontaktdaten der Besucher aufzunehmen. Dabei beachten wir sowohl die diesbezüglichen Anforderungen der Behörden, als auch die datenschutzrechtlichen Regeln gemäß der DSGVO. Über die Rechtsgrundlagen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Betroffenenrechte informieren wir Sie in unseren allgemeinen Datenschutzerklärungen, die am Veranstaltungsort aushängen.

§9.7 Die folgenden Personen dürfen die Veranstaltung nicht besuchen:
Jede Person, die Symptome von Covid-19 zeigt (z.B. neuer anhaltender Husten, Fieber, Verlust des Geschmack- oder Geruchssinns) oder wenn Sie glauben, möglicherweise mit Covid-19 infiziert zu sein.
Jede Person, die die vorstehend genannten Symptome in den letzten 14 Tagen vor der Veranstaltung aufgewiesen hat oder wenn bei einem Mitglied ihres Haushalts in den vergangenen 21 Tagen vor der Veranstaltung dies der Fall war;
Jede Person, die von der zuständigen Behörde angewiesen wurde, sich zu isolieren.

§9.8 Wir empfehlen den folgenden Personen, die Veranstaltung nicht zu besuchen:
Jede Person, die darüber informiert wurde, dass sie klinisch extrem gefährdet ist und dass sie abgeschirmt werden sollte.
Personen, die im gleichen Haushalt leben wie eine Person, die klinisch extrem gefährdet ist.

§9.9 Bei Nichtbeachtung der vorstehenden Maßnahmen sind wir berechtigt, den betreffenden Besucher von der Veranstaltung auszuschließen. Macht der Veranstalter von seinem Ausschlussrecht Gebrauch, so verliert die Eintrittskarte ihre Wirksamkeit. Ein Anspruch auf erneuten Einlass oder auf Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.

§9.10 Besucher können sich direkt an die Veranstaltungsstätte wenden, um weitere Informationen über die Schutzmaßnahmen zu erhalten, die dort getroffen werden.

§10 Haftung des jeweiligen Veranstalters
Der Veranstalter haftet voll für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf seiner eigenen fahrlässigen Pflichtverletzung oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen sowie für sonstige vertragswesentliche Pflichten. Im übrigen haftet er nur für vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten durch ihn selbst, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

§11 Urheberrechte, Sicherheitsbestimmungen
Die Künstler:innen gestatten keinerlei Audio- und/oder Videoaufnahmen. Deshalb ist das Mitbringen von Tonbandgeräten, Foto-. Film- oder Videokameras in die Veranstaltungen nicht gestattet. Das Mitbringen von Waffen und waffenähnlichen Gegenständen, Feuerwerkskörpern, Wunderkerzen, Laserpointern, Glas- und Plastikflaschen, sowie Dosen in die Veranstaltungsräume ist strikt untersagt. Bei ZuwiderhandIung wird das Material einbehalten und die beteiligten Personen von der Veranstaltung ausgeschlossen. Der Veranstalter behält sich vor, einzelne Besucher:innen und deren mitgeführte Taschen, Rucksäcke etc. bei Vorliegen konkreter Anhaltspunkte oder sonstiger sicherheitsrelevanter Aspekte unter Abwägung von Sicherheitsinteressen aller Besucher einerseits und dem Persönlichkeitsrecht des betroffenen Besuchers andererseits auf gefährliche Gegenstände zu untersuchen. Bei Live-Konzerten kann es trotz Geräuschpegelüberwachung eventuell zu vorübergehenden Überlautstärken in den Verstärkeranlagen kommen, die ggf. individuell zu Hörschäden führen könnten. Die Besucher werden daher aufgefordert, für sich selbst Schutzmaßnahmen zu ergreifen und ausreichenden Abstand von den Lautsprecherboxen zu halten. Der Veranstalter stellt gegen geringes Entgelt Ohrstöpsel zur Verfügung.

§12 Gewerblicher Weiterverkauf
Der Erwerb von Eintrittskarten zum gewerblichen Weiterverkauf ist untersagt.

§13 Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§14 Vertragssprache
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§15 Schlussklausel
Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Bedingung unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen gelten dann die gesetzlichen Bestimmungen. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung für alle mit der Turbinenhaus GbR abgeschlossenen oder von ihr vermittelten Verträgen, auch im grenzüberschreitenden Verkehr, ist Naumburg, Saale.

Zurück zum Seiteninhalt